Puppenspiel für Menschen ab 4

Video: zum anschauen bitte klicken

In einer Welt voll wundersamer Wesen erwacht der Frühling.
Nach dem Winterschlaf suchen sich Tiere, Trolle und Winzlinge ein neues Zuhause.
Frieda jedoch wohnt seit eh und je in ihrem Haus. Das ist gut gebaut. Da kann nichts
passieren. Weit weg vom Meer.
Aber plötzlich schwebt ein Glöckchen in der Luft und spricht! Das ist zu viel für die
ängstliche Frieda. Obendrein behauptet das Glöckchen, ein Trollkind zu sein, das
unsichtbar wurde. Und wenn es nicht stimmt? Wenn das Glöckchen die von Frieda
geträumte Katastrophe ist, was dann? Erst mal gemeinsam Tee trinken.
Eine heitere Geschichte über das zu sich selbst Finden und den Beginn einer
wunderbaren Freundschaft.

Regie: Anne Schneider
Text: Ute Kahmann und Anne Schneider
Ausstattung: Giulia Paolucci
Puppen: Maarit Kreuzinger
Bühnenbau: Ralf Klimek
Komposition: Kai Leinweber



Gefördert von: Fonds Darstellende Künste/ Neustart Kultur/ # take action




Unterstützung von: Figurentheater Grashüpfer

Presse

Fotos

Bühne: Marcus Lieberenz
Natur: Jürgen Batscheider
Zum download bitte anklicken.

Technik

Aufbaufläche: 4 m Breite x 3 m Tiefe
2,3 m Boden bis Decke
Spieldauer: 45 Minuten